Reisebericht:
Drei Ducks in Stockholm

 
 
 
  Berlin / Jönköping - Januar 08
geschrieben von: Manager
 
 

Wieder einmal hielt es drei Ducks nicht zu Hause und so begaben sich die Enten Nummer 11, 22 und 23 zu einem Auswärtsspiel von HV 71 Jonköping in die schwedische Hauptstadt. Mit von der Partie waren natürlich auch Petra, Steffi und Stefan (Bandenheini).

 
 

Nach dem wir pünktlich mit dem Flieger und dem Expresszug unser Hotel am Centralbahnhof erreicht hatten, ging es nach dem Einchecken, bei herrlichsten, wenn auch frischem Wetter, auf Stadtbesichtigung.

 
   
   
 

Zunächst wurden die Souvenirläden im Drottninggatan (Einkaufsmeile) unsicher gemacht und sich mit dem ein oder anderen schwedischen Souvenir eingedeckt. (Der Manager war wieder mal am schlimmsten).

 
 

Anschließend wurde das Königsschloss, der Reichstag und das Vasamuseum aufgesucht und ein ausgedehnter Stadtbummel um den Hafen unternommen.

 
 

Leicht durchgefroren und hungrig begaben wir uns anschließend in ein gemütliches Steak-Restaurant zur Stärkung.

 
   
 

Damit jedoch nicht genug, schließlich wohnten wir ja alle in dem Hotel, in dem zufällig im Erdgeschoß die Absolut Ice Bar Stockholm untergebracht war. Was lag also näher sich dort noch einmal bei kuscheligen -5 Grad mit ein wenig Alkohol zu stärken und das Flair der Arktis zu genießen.

 
   
  Am nächsten Tag ging es nach einem ausgiebigen und gemütlichen Frühstück zum Shoppen in die Altstadt Stockholms. Nachdem dort sämtliche Läden durchstöbert waren, nahmen wir ein durchaus delikates Mal im Hardrockcafe ein.  
   
  Danach wurde es schließlich Zeit sich mit der Tunnelbana (U-Bahn) auf den Weg zum Globen zu begeben, um den eigentlichen Grund der Reise war zu nehmen. Ein Spiel der schwedischen Eliteserie Djurgarden Stockholm gegen HV 71 Jonköping.  
  Endstand nach Verlängerung 2:2 vor ca. 7000 Zuschauern in einer wirklich sehr beeindruckenden Halle.  
   
   
 

Am nächsten Morgen hieß es dann leider auch schon wieder den Heimflug anzutreten. Es waren mal wieder unvergessliche, spaßige Tage und auch Nächte mit Euch allen, vielen Dank bis zum nächsten Ausflug.

 
 

Euer Manager